Presse

21. Sitzung des Kreistages Vorpommern-Rügen
07.05.2018

Zu Beginn der 21. Sitzung des Kreistages Vorpommern-Rügen wurde Frau Sandra Schröder-Köhler als Mitglied des Kreistages durch die Präsidentin Frau Andreas Köster durch Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten verpflichtet. Frau Schröder-Köhler rückte für Hans-Dieter Konkol in den Kreistag nach.

Den Tagesordnungspunkt Anfragen der Kreistagsmitglieder nutze der Fraktionsvorsitzende Andreas Kuhn, da aus der Presse zu entnehmen war, dass der Finanzminister unseres Landes weiter an einer Reform der Finanzämter arbeitet. „Ist der Landrat bzw. die Landkreisverwaltung in die Erarbeitung möglicher Reformpläne der Finanzämter eingebunden und welche konkreten Pläne bezüglich der Finanzämter in unserem Landkreis sind bekannt?“, so Kuhns konkrete Frage.

Etwas Offizielles sei in der Verwaltung nicht bekannt, so die Antwort des Landrates Drescher. Es habe von Herrn Minister Brodkorb das Ansinnen gegeben, die Finanzämter umzustrukturieren. Danach sei es sehr ruhig um das Thema geworden und letztlich auch zurückgezogen. Von einer neuen Welle habe man keine Information.

   /imag.../kt_sitzungen/180507/180507-ak2.jpg

Des Weiteren erkundigte sich Andreas Kuhn, wie der aktuelle Sachstand bei der Erarbeitung der Änderung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms Vorpommern und der möglichen Vorbereitung eines 4. Beteiligungsverfahrens ist?

Landrat Drescher antwortete darauf, wenn es eine Fortschreibung geben werde, bedeute dies, dass es bis zur abschließenden Entscheidung noch länger dauern werde. Die Planung zum Thema Windenergie sei eine Ausschlussplanung, welche nur noch an einigen Stellen Windenergienutzung zulasse, an anderen Stellen schließe sie WEA aus. Solange kein Raumordnungsverfahren abgeschlossen sei, seien Windenergieanlagen gegenwärtig überall privilegiert. Es müsse allen daran gelegen sein, ziemlich schnell zu einem bestandskräftigen gerichtsfesten Abschluss zu kommen. Weiter führt er aus, dass die Äußerungen des Landkreises sowie die der Bürgerinitiativen mit in die Abwägung einbezogen werden. Dies führe zu einer Veränderung der Gebietskulisse und wiederum zu einem neuen Beteiligungsverfahren. Letztendlich werde er der Verbandsversammlung im September vorgeschlagen, dass eine 4. Auslegung geben werde.

Der Kreistag Vorpommern-Rügen benannte Frau Heike Corinth als Mitglied des Volkshochschulbeirates der Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen. Bei der Wahl der stellvertretenden Mitglieder des zeitweiligen Ausschusses "Schülerbeförderung" wurden Thomas Lewing und Tilo Troyke bestätigt.


Dem Antrag aller Fraktionen zur Unterstützung für den Vogelpark Marlow wurde einstimmig zugestimmt. Der Landkreis unterstützt den Vogelpark Marlow nun beim Wiederaufbau der Voliere „Vorpommersche Boddenlandschaft“ mit einer einmaligen Spende in Höhe von 20.000,00 €.

   /imag...s/kt_sitzungen/180507/180507-ns.jpg

Seit dem Osterwochenende haben viele öffentliche und private Institutionen sowie Privatpersonen ihre Hilfsbereitschaft gezeigt, sei es durch die aktive Mitarbeit bei der Beseitigung der Schäden oder durch finanzielle Unterstützung. Dafür dankte Norbert Schöler, denn der Vogelpark Marlow ist im Landkreis Vorpommern-Rügen ein beliebter Anziehungspunkt für Einheimische sowie für Touristen und ist damit ein fester Bestandteil der touristischen Infrastruktur des Landkreises. Eine gute Nachricht war, dass alle Shows bereits wieder stattfinden und nahezu alle Tiere wieder sind da.

Sie können auch helfen  - Einfach und nachhaltig indem sie den Vogelpark Marlow wie gewohnt besuchen!

Auf Antrag der CDU Fraktion spricht sich der Kreistag einstimmig dafür aus, dass der einzigartige Schaproder Silberschatz nach Abschluss der geschichtlichen Untersuchung und Konservierung in der Region, vorrangig auf der Insel Rügen verbleibt und ausgestellt wird. Der Landrat wird beauftragt alles Notwendige beim Landesamt für Kultur und Denkmalpflege zu veranlassen.

   /imag.../kt_sitzungen/180507/180507-ak3.jpg

Andreas Kuhn begründete den Antrag damit, dass Experten eine enge Verbindung zu vvorangegangenen Funden, wie z.B. dem Hiddenseer Goldschmuck und der Goldringe von Peenemünde sehen. Der Schmuck, König Blauzahn zugeschrieben, könnte die z.B. eindrucksvolle Ausstellung im Stralsund Museum komplettieren und der Region Vorpommern eine bedeutende museologische Stellung im Ostseeraum sichern.

Der Antrag der CDU Kreistagsfraktion zur Prüfung von Möglichkeiten für die Errichtung von "Windschutzstreifen" wurde an Ausschuss verwiesen. Der Landrat soll prüfen, inwieweit der Landkreis Vorpommern-Rügen bei der Errichtung von Windschutzstreifen insbesondere an Kreisstraßen aktiv werden kann. Dazu sollte gemeinsam mit den regionalen Bauernverbänden ein Handlungskonzept entwickelt werden, welches Flächenkauf/-tausch, Bepflanzung und Rück-Verpachtung an Landwirte als Greening-Fläche regelt.

   /imag...s/kt_sitzungen/180312/180312-up.jpg

Baumreihen und Hecken an Kreisstraßen können landwirtschaftliche Ackerflächen vor Austrocknung und damit verbundener Erosion schützen, begründete der Ausschussvorsitzende Udo Peters den Antrag. Besonders in vegetationsarmen Zeiten kann hierdurch auch ein Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit aufgrund der verringerten Gefahr von Sandstürmen geleistet werden. Straßenbegleitende Hecken tragen außerdem zur Steigerung der Biodiversität ebenso bei, wie zur Vernetzung entfernter Biotope.

   /imag...s/kt_sitzungen/180507/180507-at.jpg    /imag...s/kt_sitzungen/180507/180507-hk.jpg    /imag...s/kt_sitzungen/180507/180507-cg.jpg

===ES GILT DAS GESPROCHENE WORT===