Presse

Andreas Kuhn: Mehr Transparenz und kein Versteckspiel um eine Reform der Finanzämter
20.04.2018

Wieder einmal sorgt der Finanzmister mit Reformplänen aus der Hinterstube für Unruhe im ländlichen Raum. So warnte der CDU Fraktionsvorsitzende Andreas Kuhn vor einer erneuten schädlichen Strukturdebatte.

„Bereits im November 2017 habe ich gemahnt, dass der Finanzminister mit seinen Plänen gute Arbeitsplätze in der Region gefährdet. Wie jetzt der Presse zu entnehmen war, arbeitet die Reformarbeitsgruppe im Hintergrund weiter. Der massive öffentliche Druck scheint am Minister abzuprallen“, so Kuhn.

Nach Ansicht des CDU Fraktionsvorsitzenden Kuhn sollte einer effizienten Organisationsstruktur die Bürgernähe nicht zum Opfer fallen.

„Ich wünsche mir, dass der Minister mehr Transparenz in seine Pläne bringt und erinnere mit Nachdruck, dass die Festlegung zum Finanzamt Ribnitz-Damgarten bewusste Strukturentscheidung und Ausgleich war. Die Landesregierung muss hier weiterhin zu ihrem Wort stehen“, so Andreas Kuhn abschließend.