Presse

Andreas Kuhn: Lebensader A20 - Schnelle tragfähige Lösung notwendig
07.11.2017

Auf der Klausurtagung der CDU Kreistagsfraktion wurde nicht nur intensiv der Haushaltsentwurf beraten, sondern auch über Möglichkeiten der Unterstützung der Gemeinde Lindholz bei dem aktuellen Verkehrskollaps aufgrund der A20 Vollsperrung.

Der Fraktionsvorsitzende Andreas Kuhn betonte die dringende Notwendigkeit, bei der für alle wichtigen Lebensader A20 und insbesondere für die Gemeinde Lindholz eine zügige und im Wortsinn tragfähige Lösung zu finden.

„Für die Einwohner von Langsdorf ist die Suche Schuldigen am A20 Desaster oder die Diskussion um 3 cm Säulendurchmesser wenig erbaulich. Leider hat der Landkreis nur beschränkte Möglichkeiten zu helfen“, so Kuhn. Er dankte dem Landrat und seiner Verwaltung für die konstruktive Mitarbeit an der Lösungssuche.

„Verkehrslenkung und vor allem Verkehrsüberwachung in der Gemeinde Lindholz sind die Aufgaben, die hier auch bereits angepackt wurden. Mein Apell geht daher an Land, Bund und DEGES die Angst vor Gerichtsprozessen zu überwinden und alle Energie in eine unverzügliche Übergangs- und letztendlich Gesamtneubaulösung zu stecken“, so der CDU Fraktionsvorsitzende Andreas Kuhn.