Presse

Andreas Kuhn: Stabiler und ausgeglichener Haushalt ist positives Zukunftssignal
09.10.2017

Der Kreistag wird am Montag, dem 9. Oktober 2017 in erster Lesung den Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes des Landkreises Vorpommern-Rügen für das Haushaltsjahr 2018 beraten. Der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion Andreas Kuhn tritt voreiligen Forderungen nach zusätzlichen Ausgaben entgegen.

„Zuerst einmal freue ich mich, dass wir mit einem stabilen und ausgeglichenen Entwurf in die Haushaltsberatungen gehen können. Wir stehen erst am Anfang der Beratungen. Ich habe aber das Gefühl, dass einzelne Kreistagsmittglieder bzw. Fraktionen Gelder verteilen wollen, von denen wir noch gar nicht genau sagen können, ob diese auch frei verfügbar sind. Wir müssen die Diskussionen in den Arbeitsgruppen abwarten und können nicht schon im Vorfeld das Fell des Bären verteilen.“, mahnte Andreas Kuhn zur Haushaltsdisziplin.

„Wie auch in den vergangenen Jahren, werden wir im Bereich Jugend mit weiter steigenden Kosten rechnen müssen, obwohl organisatorisch bereits gegengesteuert wurde. Durch einen starken Anstieg von Fallzahlen kommt es zu einer deutlichen Erhöhung von Aufwendungen. Daher wünsche ich mir weiter eine solide Finanzpolitik mit Augenmaß zum Wohle unserer Bürger. Gegenwärtig scheint die Verlockung groß, steigende Zuweisungen übermäßig zu auslegen. Aber nur über den Weg der Beendigung der Haushaltskonsolidierung können freie Finanzen für neue Investitionen genutzt werden.“, so Kuhn.