Presse

Julia Präkel zur Treppe am Königsstuhl
03.09.2020

Nachdem der Landrat groß in der Ostsee-Zeitung verkündet, dass er eine Machbarkeitsstudie für den Erhalt der Treppe am Königsstuhl in Auftrag gibt, meldet sich die CDU-Kreistagsfraktion.

„Vielen Dank, Herr Landrat, dass Sie endlich anfangen, den Beschluss des Kreistages umzusetzen“, kommentiert die stellv. Fraktionsvorsitzende Julia Präkel diesen Bericht. Der Kreistag bekannte sich zum dauerhaften Erhalt eines Treppenabstieges am Königsstuhl durch Antrag der CDU Fraktion schon am 11.03.2019.

„Bereits vor eineinhalb Jahren sprach sich der Kreistag Vorpommern-Rügen für den Erhalt des Abstiegs aus. In der Dezember-Kreistagssitzung berichtete der Landrat von Gesprächen mit den zuständigen Landesbehörden. Nun endlich, noch einmal neun Monate später, gibt der Landrat die Machbarkeitsstudie in Auftrag. Dies scheint für ihn die einzige Möglichkeit zu sein, den größten Gegner des Abstiegs, seinen Parteikollegen Minister Backhaus, noch überzeugen zu können.

Leider vergeht bis zur Fertigstellung dieser Studie wieder so viel Zeit, dass wir wahrscheinlich bis zur nächsten Saison immer noch keine Treppe für unsere BürgerInnen und Touristen vorfinden werden“, meint Julia Präkel abschließend und mahnt zukünftig eine schnellere Umsetzung der Beschlüsse der ehrenamtlichen Kreistagsmitglieder durch den Landrat an.